Meine Zeit. Mein Leben!

1.700 Euro brutto sind Untergrenze für ein Leben in Würde:

Mehr als 600.000 (316.500 bei Vollzeit und weitere 300.000 mit unterjähriger bzw. Teilzeitbeschäftigung) bekommen derzeit weniger als 1.700 Euro pro Monat bzw. 10 Euro pro Stunde! AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer: „Wer bei solch niedrigen Löhnen Miete, Strom, Heizung, Dinge des täglichen Bedarfs und sogar noch den Unterhalt für Kinder finanzieren muss, hat gerade einmal genug zum Überleben. Die Beschäftigten haben für ihre Leistung mehr als das verdient.“  Unterlage  und  Film

 

Mehr Mindestlohn = besser für die Gesundheit:

Eine Erhöhung des Mindestlohns führt dazu, dass gesündere Babys auf die Welt kommen, wie eine US-Untersuchung herausgefunden hat.

 

Arbeitszeit ist Lebenszeit – darüber kann am A & W-Blog gelesen werden.

 

Mehr Freizeit reduziert Unfallgefahr:

arbeitszeit_unfall_impuls_grafik

 

Und im Übrigen bin ich der Meinung:

35 Stundenund keine Stunde mehr!

 

GPA_Arbeitszeit

 

 

Advertisements