Schlagwörter

, , , , ,

ab 21.9. wird erneut für  gerechten Tarifvertrag gestreikt

Bei Amazon in Deutschland wird ab 21.9. erneut für einen gerechten Tarifvertrag gestreikt, Ziel des ver.di-Arbeitskampfes sind Einkommensverbesserungen und die tarifliche Regelung von Arbeitsbedingungen wie Arbeitszeiten, Urlaub, Zuschläge und Sonderzahlungen. Die Beschäftigten streiken in Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Rheinberg, Werne (beide NRW), Graben (Bayern), Pforzheim (Baden-Württemberg) sowie bei Amazon Prime Instant Video aus Elmshorn (Schleswig-Holstein).

Wer die kämpfenden ver.di-Aktiven bei amazon unterstützen möchte, kann dies z.B. so wie der Autor Günter Wallraff, der Ökonom Norbert Reuter oder auch ich durch die Online-Aktion „Gesicht zeigen! tun.

verdi tarif herz

Advertisements